0

TAPENADE

Im Languedoc, wie auch sonst rund um das Mittelmeer, ist die Olive die Königin der Garigue. Sie ist in verschiedenen Formen fester Bestandteil unserer Küche.

Die Tapenade kann vor allem zum Aperitif auf Häppchen genossen oder einfach auf Brot gestrichen werden. Sie kann aber auch als Farce für Geflügel dienen.

Dazu passt einrobuster Wein wie der Minervois.

 

REZEPT FÜR DIE TAPENADE

© C. Dupuis - OT Marseillan

ZUTATEN:

- 250 g schwarze Oliven ohne Stein
- 50 g Sardellen
- 50g Kapern in Essig
- 1/2 Knoblauchzehe
- 2 Teelöffel Olivenöl
- 1 Spritzer Zitronensaft

ZUBEREITUNG:

Sardellen waschen, dabei nur die Filets zurückbehalten. Gut abtrocknen, dann mit Oliven, Kapern, Knoblauch und Zitronensaft in einen Mörser geben.
Sorgfältig zerstoßen, dabei Olivenöl zufügen.

Ok

Mit der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies, um unser Angebot besser auf Sie auszurichten und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Erfahren Sie mehr über Cookies.