UNSERE LIEBLINGSMÄRKTE

Erleben Sie die authentische Atmosphäre des Languedoc. Genießen Sie kulinarische Traditionen und lassen Sie sich von den singenden Akzenten Südfrankreichs leiten. Unsere Erzeuger teilen gerne ihr Wissen und ihre Tipps mit Ihnen.

Hier im Languedoc ist das Einkaufen auf dem Markt Teil unserer Lebensart. Es herrscht stets eine ganz besondere Atmosphäre, die typisch für unsere lange kulinarische Tradition ist; die Märkte sind ein Spiegelbild unserer Region und der Leidenschaft unserer Erzeuger.

Packen Sie also Ihren Einkaufskorb und wählen Sie den Markt aus, der einen kulinarischen Glanzpunkt für Ihren Tag setzt.

Hier die Auswahl unserer Lieblingsmärkte.

MEDITERRANES AMBIENTE IN SÈTE

In Sète findet allmorgendlich ein Markt in den Markthallen statt. Dieser Markt ist wegen seiner Fischstände beliebt. Hier findet man Tintenfisch und Kenner kommen hierher, um dieTielle zu genießen! „Hierbei handelt es sich um eine Pastete aus mehr oder weniger kleingeschnittenen Kalmaren, Kraken oder Tintenfischen, gemischt mit einer würzigen Tomatensauce“. Schon bei der Beschreibung des Gerichtsläuft einem das Wasser im Munde zusammen.

Auch die Atmosphäre ist hier einzigartig: typisch Sète eben! Und dieser Markt wird nicht nur gesehen, er wird auch gehört: 
„Ist sie nicht wunderschön, meine Dorade?“

Die Markthallen wurden vor Kurzem unter der Leitung von François Fontes renoviert. Dieser Markt ist zweifellos ein echtes Spektakel!

GANGES, DIE ATMOSPHÄRE DER CEVENNEN

© Photothèque Hérault Tourisme - Hélène Cadeau

Am Freitagvormittag eilt alle Welt aus dem Hérault-Tal, den Schluchten, den Kastaniendörfern und selbst von weiter her in diesen Ort am Fuß der Cevennen. Es ist Markttag!

Ganges knüpft an seine Tradition als Handelsort zwischen Mittelmeer und Cevennen an.

Käse, Pélardon aus den Cevennen, milde Gemüsezwiebeln, Reinette-Äpfel, Kastanienkuchen, Honig, Gänseleberpasteten, Oliven und andere Köstlichkeiten drängen sich auf den Ständen. Eine farbenfrohe und duftende Begegnung. Hier spürt man die Atmosphäre der Cevennen: die Natur, Bäder im Fluss und den Duft des Picknicks, das man vorbereitet.

BÉZIERS: HISTORISCHER CHARME

Die Markthallen von Béziers mit ihrer Architektur im Stil von Baltard wurden 1891 eröffnet und stehen heute unter Denkmalschutz.

Der Markt findet dienstags bis sonntags von 6 Uhr bis 13 Uhr statt. Freitags wird er ergänzt durch einen schönen Blumenmarkt in den Allées Paul Riquet. Ein Muss!

LUNEL, DER GROSSE MARKT

Den Einwohnern des Hérault zufolge ist der Markt in Lunel der größte und vielseitigste.

Am Donnerstagvormittag wird hier eingekauft, von der Tomatenpflanze bis zum neuen Kleid findet man hier alles. Im Schatten der Platanen der Allées Baroncelli lädt der Markt zu einem ausgiebigen Bummel und zum Entdecken authentischer lokaler Produkte ein.

CLERMONT L'HÉRAULT: DER UNVERÄNDERLICHE

© photothèque ADT34 - Mathilde Bavoillot

Dies ist einer der ältesten Märkte des Languedoc.

In der Altstadt des Ortes windet er jeden Mittwochvormittag ein fröhliches Band rund um die Kirche.

Seine Besonderheit ist seine Marktordnung, die seit seinen Anfängen unverändert geblieben ist.

Ein Erlebnis fast wie bei einem Initiationsparcours: Man geht vom Gemüsestand zum Metzger, dann kommt das Geflügel, weiter entfernt die Kleidung usw. Der Markt ist unveränderlich ... und bio!

ALLES ÜBER UNSERE MÄRKTE

Ok

Mit der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies, um unser Angebot besser auf Sie auszurichten und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Erfahren Sie mehr über Cookies.