0

Die Höhle von Clamouse

Zwischen der Pont du Diable und der Grand Site de France® Saint-Guilhem-le-Désert
Gorges de l’Hérault’
ist die Höhle von Clamouse eine der schönsten im Bas Languedoc.

Im Herzen der Hérault-Schlucht im Süden Frankreichs, nur eine halbe Stunde von Montpellier
und 3 km von der Grand Site de France® Saint-Guilhem-le-Désert – Gorges de l’Hérault,
erleben Sie einen entspannenden, entdeckungsreichen Tag.
Die malerische Höhle, die auch von wissenschaftlicher Bedeutung ist,
zeichnet sich durch die Vielfalt ihrer Tropfsteine aus.

Grotte de Clamouse - Hérault, le Languedoc © Photothèque Hérault Tourisme - S. Lucchese

Eine unvermeidliche Sehenswürdigkeit

Der Reichtum an Tropfsteinen aus Calcit und Aragonit macht diese 1945 entdeckte und vom Umweltministerium als „wissenschaftliche und malerische Stätte“ eingestufte Höhle
zu einer einzigartigen Sehenswürdigkeit.
Ihre Stollen zeichnen sich vor allem durch die Aktivität unterirdischer Gewässer aus,
die bei Hochwasser in sie eindringen und nicht aufhören, sie zu verschönern.
Feine, röhrenartige, exzentrische Kristallisationen versetzen Sie in eine zauberhafte Welt mit einzigartigen Formen. Die magische Atmosphäre in dieser „Kathedrale der Zeit“ wird
von einer Licht- und Klangshow noch verstärkt.
Die Besichtigung beginnt mit einer Filmvorführung. Kinder können im Rahmen eigener Programme
in den Schulferien oder für Geburtstagsfeiern entdecken, verstehen und staunen.

Sehenswürdigkeit in der Nähe: Die Pont du Diable, eine der ältesten mittelalterlichen Brücken Frankreichs. Schöner Blick von dem an der Straße angelegten Aussichtspunkt.

Zur Website

Grotte de la Clamouse © Jungers
Ok

Mit der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies, um unser Angebot besser auf Sie auszurichten und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Erfahren Sie mehr über Cookies.